Fachkraft-Ausbildung zum Maurer/in

 

 

Bei der Ausbildung zum Maurer handelt es sich um eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass neben den praktischen Abschnitten theoretischer Unterricht an der Berufsschule stattfindet.

 

Während deiner Ausbildungszeit erhältst du breitbandig Einblick in verschiedenste Bereiche, wie beispielsweise

 

  • Arbeitsplanung
  • Auftragsübernahme
  • Leistungserfassung
  • Ablaufplan
  • Sichern und Räumen von Baustellen
  • Lagern und Auswählen von Bauhilfsstoffen
  • Anfertigen von Skizzen
  • Durchführen von Messungen
  • Herstellen von Bauteilen
  • Instandsetzen und Sichern von Baukörpern

 

Das Spektrum des Maurers ist breit gefächtert und man lernt praktisch nie aus.

 

Über die Ausbildung qualifiziert sich der Azubi im gesamten handwerklichen Bereich, und kann hernach zwar auch auf dem Bau, aber auch zu allen anderen handwerklichen Tätigkeiten sinnvoll eingesetzt werden. Mit erfolgreicher Beendigung der schriftlich/praktischen Abschlussprüfung, erreicht man offiziell den Beruf Maurer.

 

Nachstehende perspektivenreiche Weiterbildung zum Vorarbeiter, Werkpolier oder Maurermeister stehen einem als  Maurerfachkraft zur Verfügung. Mit einer abgeschlossenen handwerklichen Ausbildung bestünde auch die Möglichkeit, bei Feuerwehr oder als Rettungsassistent verschiedenste Tätigkeiten auszuüben.

 

 

 


 

Praktika

 

Du möchtest sehen wie es beim Hausbau zugeht? Dann bewirb dich bei uns um ein Praktikum! Dabei schnupperst du unzensiert in die aufregenden Tätigkeiten und Aufgaben eines Maurers hinein, denn nur so kann man einen echten Eindruck des Berufes erlangen.

 


 

Schicke deine Bewerbung, bis spätestens Ende August des laufenden Jahres, mit Bewerbungsmappe an:

 

Bauunternehmen Willi Glöckl
Ingolstädter Straße 8a

85123 Karlskron,

 

 oder vereinbare telefonisch einen Termin zu einem Bewerbungsgespräch unter der

 

Telefonnummer: 0 84 50 / 90 97 94.